Wichtiger Hinweis: Aufgrund technischer Probleme steht der Klarna Checkout derzeit nicht zur Verfügung!
Bitte verwende daher eine andere Zahlungsart oder kontaktiere unseren Kundenservice, um deine Bestellung manuell mit Klarna aufzugeben.
  • Gratis Standardlieferung ab 60,00 € Bestellwert
  • Bis 14:00 Uhr bestellt, Versand am selben Tag
  • Jetzt shoppen, mit Klarna nachträglich bezahlen

Pump Booster

Jeder Bodybuilder kennt den „Pumpeffekt“: Die Muskeln füllen sich während des Trainings mit Blut und schwellen sichtbar an; je nach Trainingsstand und Muskeldimension vergrößern sich die Umfänge um etliche Millimeter bis zu einem Zentimeter. Und obwohl es sich dabei um ein temporäres Phänomen handelt – schon nach dem Duschen ist der Pumpeffekt wieder rückläufig –, legen die meisten Hantelsportler großen Wert auf einen guten Pump. Pump Booster fördern den Muskelpump signifikant: Sie sorgen dafür, dass er früher auftritt, stärker einsetzt und länger anhält. Dadurch macht das Training nicht nur mehr Spaß – es wird auch effektiver. Wie Pump Booster genau funktionieren und was du wissen musst, wenn du einen Pump-Booster kaufen willst, erfährst du hier.

Jeder Bodybuilder kennt den „Pumpeffekt“: Die Muskeln füllen sich während des Trainings mit Blut und schwellen sichtbar an; je nach Trainingsstand und Muskeldimension vergrößern sich die Umfänge... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pump Booster

Jeder Bodybuilder kennt den „Pumpeffekt“: Die Muskeln füllen sich während des Trainings mit Blut und schwellen sichtbar an; je nach Trainingsstand und Muskeldimension vergrößern sich die Umfänge um etliche Millimeter bis zu einem Zentimeter. Und obwohl es sich dabei um ein temporäres Phänomen handelt – schon nach dem Duschen ist der Pumpeffekt wieder rückläufig –, legen die meisten Hantelsportler großen Wert auf einen guten Pump. Pump Booster fördern den Muskelpump signifikant: Sie sorgen dafür, dass er früher auftritt, stärker einsetzt und länger anhält. Dadurch macht das Training nicht nur mehr Spaß – es wird auch effektiver. Wie Pump Booster genau funktionieren und was du wissen musst, wenn du einen Pump-Booster kaufen willst, erfährst du hier.

Weiterlesen
Topseller
Ausverkauft
Peak Epic Pump 500g Dose Peak Epic Pump 500g
Inhalt 500 Gramm (5,59 € * / 100 Gramm)
27,95 € * 29,95 € *
Not4Pussy Transform-U-Matrix Black Legacy Edition 320g Dose BPS Pharma Not4Pussy Transform-U-Matrix Black...
Inhalt 320 Gramm (12,16 € * / 100 Gramm)
38,90 € *
Ausverkauft
Brawn Nutrition SWOLE MATE 120 Kapsel Dose Brawn Nutrition SWOLE MATE 120 caps
Inhalt 120 Kapsel(n) (0,29 € * / 1 Kapsel(n))
34,95 € *
Ausverkauft
Naughty Boy Sickpump 390g Naughty Boy Sickpump 390g
Inhalt 390 Gramm (8,96 € * / 100 Gramm)
34,95 € *
5% Nutrition - Full As Fuck 387g Dose 5% Nutrition - Full As Fuck 387g
Inhalt 387 Gramm (8,51 € * / 100 Gramm)
32,95 € * 39,95 € *
Centurion Labz Blood Rush 525g Dose Centurion Labz Blood Rush 392g
Inhalt 370 Gramm (10,80 € * / 100 Gramm)
39,95 € *
NP Nutrition The Future 500g Dose NP Nutrition The Future 500g
Inhalt 500 Gramm (7,99 € * / 100 Gramm)
39,95 € *
BPS Pharma 4YOURV3INZ+ 100 Kapsel Dose BPS Pharma 4YOURV3INZ+ 100 Kapseln
Inhalt 100 Kapsel(n) (0,38 € * / 1 Kapsel(n))
37,95 € *
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Ausverkauft
Peak Epic Pump 500g Dose
Peak Epic Pump 500g
Inhalt 500 Gramm (5,59 € * / 100 Gramm)
27,95 € * 29,95 € *
Not4Pussy Transform-U-Matrix Black Legacy Edition 320g Dose
BPS Pharma Not4Pussy Transform-U-Matrix Black...
Inhalt 320 Gramm (12,16 € * / 100 Gramm)
38,90 € *
Ausverkauft
Brawn Nutrition SWOLE MATE 120 Kapsel Dose
Brawn Nutrition SWOLE MATE 120 caps
Inhalt 120 Kapsel(n) (0,29 € * / 1 Kapsel(n))
34,95 € *
Ausverkauft
Naughty Boy Sickpump 390g
Naughty Boy Sickpump 390g
Inhalt 390 Gramm (8,96 € * / 100 Gramm)
34,95 € *
5% Nutrition - Full As Fuck 387g Dose
5% Nutrition - Full As Fuck 387g
Inhalt 387 Gramm (8,51 € * / 100 Gramm)
32,95 € * 39,95 € *
Centurion Labz Blood Rush 525g Dose
Centurion Labz Blood Rush 392g
Inhalt 370 Gramm (10,80 € * / 100 Gramm)
39,95 € *
NP Nutrition The Future 500g Dose
NP Nutrition The Future 500g
Inhalt 500 Gramm (7,99 € * / 100 Gramm)
39,95 € *
BPS Pharma 4YOURV3INZ+ 100 Kapsel Dose
BPS Pharma 4YOURV3INZ+ 100 Kapseln
Inhalt 100 Kapsel(n) (0,38 € * / 1 Kapsel(n))
37,95 € *
ESN CRANK PUMP 400 Gramm
ESN CRANK PUMP 400g
Inhalt 400 Gramm (7,49 € * / 100 Gramm)
29,95 € *
Ausverkauft
GN Laboratories - Narc Nemesis Pump 400g
GN Laboratories Narc Nemesis Pump (Stim Free) 400g
Inhalt 400 Gramm (8,74 € * / 100 Gramm)
34,95 € * 39,95 € *
Ausverkauft
Levrone Shaaboom Pump 450g
Levrone Shaaboom Pump 450g
Inhalt 450 Gramm (7,72 € * / 87 Gramm)
39,95 € *
Naughty Boy Sickpump Synergy 440g Dose Bondi Peach
Naughty Boy Sickpump Synergy 440g
Inhalt 390 Gramm (8,96 € * / 100 Gramm)
34,95 € *
1 von 3

Pump Booster: Besserer Pump – effektiveres Training

Was sind Pump Booster?

Pump Booster sind Supplemente, die einen verstärkten Blutfluss in der Muskulatur bewirken. Dazu muss man wissen, dass der menschliche Körper die Durchblutung einzelner Körperpartien temporär verändern kann: Im Normalzustand sind die Nieren am stärksten durchblutet; bei körperlicher Anstrengung schickt der Körper das Blut vermehrt in die Skelett- und die Herzmuskulatur. Sportliches Training ruft also ohnehin schon einen stärkeren Blutfluss in den Muskeln hervor, Pump-Booster forcieren diesen Effekt aber noch deutlich. Nach dem Konsum eines Pump-Boosters sieht die Muskulatur schon kurz nach Aufnahme des Trainings besser aus: Die Muskeln erscheinen größer, runder und praller. Bei entsprechend niedrigem Körperfettanteil zeigen die Muskeln außerdem eine ausgeprägtere Vaskularität, d. h., die über den Muskeln verlaufenden Venen treten stärker unter der Haut hervor. Im Unterschied zu Pre-Workout-Boostern und Hardcore-Boostern wirken Pump Booster normalerweise nicht stimulierend oder aufputschend; es gibt aber durchaus auch Pump-Booster mit anregenden Inhaltsstoffen. Die übliche Darreichungsform von Pump-Boostern ist Pulver – es wird in Wasser eingerührt und ergibt dann ein Mixgetränk. Einige Booster-Hersteller bieten auch Pump-Booster in Kapselform an.

Pump Booster in Pulverform oder in Kapselform – was ist besser?

Kapseln haben zwar den Vorteil, dass sie nicht erst angemischt werden müssen, dafür sind die Wirkstoffe aber von einer Cellulose- oder Gelatinehülle umgeben, die sich im Körper erst auflösen muss. Heißt: Booster in Kapselform sind nach der Einnahme nicht so schnell wirksam wie Boostergetränke. Da Kapselbooster auch aufwendiger herzustellen sind, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis von pulverförmigen Boostern im Vergleich zu Kapselboostern fast immer besser. Und es gibt noch etwas, was für die Pulverform bzw. für die Darreichung als Mixgetränk spricht: die damit einhergehende Wasseraufnahme. Die Grundvoraussetzung dafür, dass die Muskulatur beim Training überhaupt an Volumen zulegen kann, ist nämlich eine ausreichende Hydrierung. Wenn zu wenig Flüssigkeit im System ist, hat der Organismus keine Ressourcen, um große Blutmengen in die Muskulatur zu bringen. Wer beim Training einen guten Pump haben will, sollte daher an Trainingstagen viel trinken. Empfehlung: pro 20 Kilogramm Körpergewicht einen Liter Wasser.

Nutzen von Pump Boostern

Abgesehen von der besseren Muskeloptik beim Training: Haben Pump Booster noch einen anderen Nutzen? Oder anders gefragt: Ist ein stärkerer und länger anhaltender Muskelpump für das Muskelwachstum von Vorteil? Die eindeutige Antwort auf diese Frage lautet: Ja! Der Konsum eines Pump-Boosters vor dem Training begünstigt das Muskelwachstum auf vielfältige Weise:

  1. Eine Volumenvergrößerung der Muskulatur führt zu etwas besseren Hebelverhältnissen, sodass im Training je nach Übungsausführung unter Umständen 1–2 Wiederholungen mehr drin sind.
  2. Es gibt Evidenz dafür, dass der Dehnungsreiz, den ein starker Pumpeffekt auf die Muskelfaszien ausübt, den Muskelaufbau fördert. (Allerdings liegen hierzu noch keine belastbaren wissenschaftlichen Studien vor.)
  3. Eine stärkere Durchblutung geht auch mit einem besseren Nährstofftransport in die Muskulatur einher. Das wirkt sich positiv auf die Regenerationszeit aus: Je länger die verstärkte Durchblutung anhält, desto schneller ist die Muskulatur nach dem Training wieder erholt. Es ist also sinnvoll, dafür zu sorgen, dass der Pumpeffekt auch nach dem Beenden der Trainingseinheit so lange wie möglich anhält.
  4. Die in Pump-Boostern enthaltenen Inhaltsstoffe – allen voran Citrullin und Beta-Alanin – wirken nicht nur pumpfördernd, sondern haben nachweislich auch einen gewissen leitungssteigernden Effekt. Mehr Leistungsfähigkeit ermöglicht das Bewegen von mehr Gewicht, wodurch wiederum ein stärkerer Aufbaureiz gesetzt wird.

Pump Booster vs. andere Booster-Arten

Pump-Booster bewirken, wie der Name schon sagt, in erster Linie einen verbesserten Pump. Das tun viele Pre-Workout-Booster und manche Hardcore-Booster zwar auch, aber der pumpfördernde Effekt von Pump-Boostern ist im Vergleich zu anderen Boostern erheblich stärker (und auch nachhaltiger). Das liegt daran, dass die Dosierung der pumpfördernden Inhaltsstoffe in Pump-Boostern höher ist als in anderen Trainingsboostern. Dafür enthalten Pump-Booster, wie eingangs schon erwähnt, in der Regel keine stimulierenden Inhaltsstoffe. Pump-Booster vertreiben also keine Müdigkeit – es sei denn, sie enthalten Coffein –, und sie verschärfen auch nicht den mentalen Fokus. Aus diesem Grund kann man Pump-Booster auch vor spätabendlichem Training anwenden; Einschlafschwierigkeiten sind nicht zu befürchten. Und: Pump-Booster sind definitiv kein Doping. Keiner der Inhaltsstoffe, die in handelsüblichen Pump-Booster zu finden sind, steht auf der WADA-Lister verbotener Substanzen.

Wo kann man Hardcore-Booster kaufen?

Pump-Booster sind in praktisch jedem Supplemente-Shop erhältlich. Shops ohne Booster-Expertenwissen verkaufen Pump-Booster jedoch nicht selten als Pre-Workout-Booster bzw. preisen Trainingsbooster, die überhaupt keine Pump-Booster sind, fälschlicherweise als Pump-Booster an. Athleten, die einen Pump-Booster kaufen wollen, wollen aber keinen wachmachenden Stimulator kaufen, der nur eine mäßige Pumpwirkung hat und sie dafür nachts nicht schlafen lässt. Sie wollen stattdessen einen Booster, der ihre Muskeln deutlich anschwellen lässt. Hier bei Stayfocused bekommst du immer das, was du suchst: Booster, die wir als Pump-Booster ausweisen, sind auch wirklich Pump-Booster. Du kannst bei uns also bedenkenlos bestellen. Kraftsportler, die ihren Pump-Booster im Stayfocused-Shop kaufen wollen, haben hier eine große Auswahl an Marken und Produkten – allein von BPS Pharma haben wir zwei gute Pump-Booster im Programm (Not4Pussy, 4YOURV3INZ+), dazu haben wir noch Booster von ESN (Crank Pump), von Olimp, von Centurion Labz und von etlichen anderen Herstellern.

Welche Inhaltsstoffe sind in Pump Boostern enthalten?

Pump-Booster enthalten in erster Linie bestimmte Aminosäuren in hoher Dosierung. Des Weiteren enthalten sie Vitamine, geschmacksgebende Inhaltsstoffe und gegebenenfalls Creatin.

Typische Inhaltsstoffe von Pump-Boostern

  • Arginin: Die Aminosäure Arginin ist an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt. In hoher Konzentration fördert sie die Bildung von Stickstoffmonoxid (NO). Stickstoffmonoxid erweitert die Gefäße, sodass sich die Durchblutung im ganzen Körper verbessert.
  • Agmatin: Agmatin – genauer: Agmatin Sulfat – ist ein Derivat von Arginin, das durch Decarboxylierung entsteht. Genau wie Arginin fördert es die NO-Produktion und damit die Durchblutung, es hat aber noch einige andere Effekte. Agmatin erhöht unter anderem auch die Insulinsensitivität, was den Muskelaufbau fördert, und es bewirkt eine verbesserte Stimmungslage. Aufgrund dieser nootropischen Eigenschaft ist Agmatin als Booster-Zutat nicht unumstritten; viele Pump-Booster-Nutzer schwören allerdings auf Agmatin.
  • Citrullin: Citrullin wird im Körper zu Arginin umgewandelt und hat dann denselben Effekt wie eine hochkonzentrierte Arginin-Gabe. Die beiden Aminosäuren Arginin und Citrullin bewirken also im Grunde dasselbe. Citrullin wirkt aber mit zeitlicher Verzögerung – deshalb kann eine Kombination aus Arginin und Citrullin den Pumpeffekt erheblich verlängern. Als Citrullin-Malat (= Verbindung aus Citrullin und Apfelsäure) kann Citrullin zudem die ATP-Produktion und damit die Energiefreisetzungsrate erhöhen.
  • Beta-Alanin: Auch Beta-Alanin ist eine Aminosäure. In hoher Dosis kann sie den Anstieg des pH-Wertes in den arbeitenden Muskeln verzögern und so eine allzu schnelle Übersäuerung der Muskulatur verhindern. Beta-Alanin sorgt also dafür, dass der Organismus beim Sport länger leistungsfähig ist.
  • Creatin: Creatin zieht Wasser in die Muskelzellen, was mittelbar auch einen besseren Pumpeffekt zur Folge hat. Außerdem fördert Creatin ebenso wie Citrullin-Malat die Energiebereitstellung auf zellulärer Ebene. Volle Creatinspeicher in der Muskulatur bewirken, dass den Muskeln bei anaerobem Training mehr Energie zur Verfügung steht – dann sind mehr Wiederholungen möglich, und auch die Maximalleistung verbessert sich. Durch eine einzelne Creatingabe lassen sich die Creatinspeicher allerdings nicht auffüllen; Creatin muss über mehrere Wochen hinweg supplementiert werden. Athleten, die von creatinhaltigen Pump-Boostern maximal profitieren wollen, sollten deshalb auch an Nicht-Trainingstagen Creatin (als Einzel-Supplement) zu sich nehmen.
  • Coffein oder Guarana: Diese wachmachenden Substanzen müssen nicht unbedingt in einem Pump-Booster enthalten sein; tatsächlich sind sie es oftmals auch nicht. Auf den Pumpeffekt haben sie keine Auswirkungen. Zwar können sie ein Training durchaus effektiver machen, wer aber im Tagesverlauf ohnehin viel Coffein zu sich nimmt, sollte sich überlegen, ob er auch noch einen coffeinhaltigen Pump-Booster braucht. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) mpfiehlt Erwachsenen, pro Tag nicht mehr als 400 mg Coffein zu konsumieren – das entspricht zwei großen Tassen Kaffee.

Praktisch keine Nebenwirkungen

Pump-Booster, insbesondere Pump-Booster ohne Coffein, haben praktisch keine Nebenwirkungen. Dass der trainingsbedingte Pumpeffekt durch Booster so arg verstärkt wird, dass er geradezu schmerzhaft ist, kommt bei Naturalathleten nicht vor. Sehr empfindliche Athleten, die einen Pump-Booster auf nüchternen Magen einnehmen, können bei extrem hohen Arginin-Dosen Bauchschmerzen oder Verdauungsstörungen bekommen, dazu muss die Arginin-Dosis aber schon bei mindestens 15 Gramm liegen. Das in vielen Pump-Boostern enthaltene Beta-Alanin kann außerdem zu einem leichten Kribbeln auf der Haut – insbesondere im Gesicht – führen. Diese Nebenwirkung hält aber erstens nicht lange und ist zweitens völlig harmlos.

Die optimale Dosierung

Die optimale Dosierung für Pump-Booster ergibt sich bei pulverförmigen Boosterprodukten durch die Größe des beiliegenden Dosierungslöffels. Der Löffel ist normalerweise so bemessen, dass der Inhalt
eines Löffel auf eine bestimmte Wassermenge (300–500 ml) ein optimal ausgewogenes und gut wirksames Boostergetränk ergibt.

Wie finde ich den besten Pump Booster für mich?

Es gibt eine Vielzahl von Online-Foren und Test-Portalen, die sich mit Boostern beschäftigen. Eines der bekanntesten Portale ist https://boosterjunkies.de/ – hier werden regelmäßig Boosterprodukte vorgestellt und diskutiert. Auf boosterjunkies.de findest du Zusammensetzungsanalysen, Geschmacksbewertungen, Wirkungsbeschreibungen und Dosierungsempfehlungen. Regelmäßig werden dort auch Rankinglisten veröffentlicht, aus denen du entnehmen kannst, welcher der derzeit beste Pump-Booster auf dem Markt ist.

FAQs Pump Booster

- Kann man einen Pump-Booster selber machen?
- Tritt bei häufigem Pump-Booster-Konsum ein Gewöhnungseffekt ein?

- Wie kann man den Pumpeffekt sonst noch fördern?

Kann man einen Pump-Booster selber machen?

Ja. Ob das unterm Strich günstiger kommt, ist zwar fraglich; bei einem selbst zusammengestellten Pump Booster kann man aber immerhin die Anteile der Inhaltsstoffe pro Portion und vor allem den Geschmack selbst bestimmen. In gut sortierten Shops wie Stayfocused sind alle wichtigen Pump-Booster-Zutaten auch einzeln in Pulverform erhältlich. Miss die jeweiligen Bestandteile am besten mit einer digitalen Küchenwaage ab. Für den Geschmack kannst du z. B. kalorienfreies Zitronenpulver und kalorienarme Streusüße hinzufügen.

Beispielrezept für einen selbst gemachten Pump-Booster (alle Angaben pro Einzelportion):

- 3 g Arginin
- 6 g Citrullin
- 5 g Creatin Monohydrat
- 10 g BCAAs
- 500 mg Ascorbinsäure (Vitamin C)
- 200 mg Coffein (optional)

Tritt bei häufigem Pump-Booster-Konsum ein Gewöhnungseffekt ein?

Nein. Im Unterschied zu Pre-Workout-Boostern und Hardcore-Boostern kann man Pump-Booster vor jedem Training konsumieren – sie wirken jedes Mal. Vorsicht ist allerdings bei coffeinhaltigen Boostern geboten: Hier kann durchaus ein (Coffein-)Gewöhnungseffekt eintreten. Die Booster wirken dann zwar immer noch pumpfördernd, aber sie machen dann nicht mehr so richtig wach bzw. vertreiben keine Tagesmüdigkeit mehr. Allerdings ist das auch nicht der primäre Zweck von Pump-Boostern.

Wie kann man den Pumpeffekt sonst noch fördern?

Du willst alles tun, um im Training einen maximal guten Pump zu bekommen? Außer vor dem Sport einen guten Pump-Booster zu trinken, kannst bzw. solltest du noch Folgendes machen:

  1. Viel trinken. Wie oben schon gesagt, ist gute Hydrierung wichtig für einen ordentlichen Pumpeffekt. Trinke also viel Wasser, und zwar über den Tag verteilt. Sich erst kurz vor dem Training literweise Wasser „hinter die Binde“ zu kippen, nützt nicht viel und kann dein Training sogar behindern.
  2. Kohlenhydrate essen. Die Aufnahme von Kohlenhydraten sorgt für volle Glykogenspeicher in der Muskulatur und für eine höhere Wasserspeicherkapazität. Auch hierbei gilt allerdings: kurz vor knapp hat die Kohlenhydrataufnahme keinen großen Effekt mehr. Iss also am Vorabend des Trainings kohlenhydratreich.
  3. Mit Drop-Sätzen trainieren. Um überhaupt einen guten Pump zu bekommen, musst du im Training viele Wiederholungen machen. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass du deswegen „leicht“ trainieren musst: Hänge einfach an deine Arbeitssätze jeweils 2 bis 3 Drop-Sätze – also Sätze, in denen du das Gewicht stufenweise reduzierst – an, um weitere Wiederholungen machen zu können. So bläst du deine Muskeln richtig auf.

 

Zuletzt angesehen