Wichtiger Hinweis: Aufgrund technischer Probleme steht der Klarna Checkout derzeit nicht zur Verfügung!
Bitte verwende daher eine andere Zahlungsart oder kontaktiere unseren Kundenservice, um deine Bestellung manuell mit Klarna aufzugeben.
  • Gratis Standardlieferung ab 60,00 € Bestellwert
  • Bis 14:00 Uhr bestellt, Versand am selben Tag
  • Jetzt shoppen, mit Klarna nachträglich bezahlen

Kre-Alkalyn

 

 Als Anfang der 2000er-Jahre Kre-Alkalyn auf dem Markt für Supplements erschien, ging förmlich ein Raunen durch die Fitness-Szene – denn das Zeitalter des handelsüblichen Creatin Monohydrats schien damit vorbei zu sein. Kre-Alkalyn „schreibe die Geschichte des Kreatins neu“, ließ der Hersteller All American EFX damals verlauten, und etliche Kreatinkonsumenten und -konsumentinnen gaben ihm Recht. Aber funktioniert Kre-Alkalyn wirklich in jeder Hinsicht besser als Creatin Monohydrat? Schließlich hat Kre-Alkalyn das Creatin Monohydrat bis heute nicht vom Markt verdrängt. Lies hier, unter welchen Umständen Kre-Alkalyn tatsächlich von Vorteil ist und wer Kre-Alkalyn kaufen sollte! 

    Als Anfang der 2000er-Jahre Kre-Alkalyn auf dem Markt für Supplements erschien, ging förmlich ein Raunen durch die Fitness-Szene – denn das Zeitalter des handelsüblichen Creatin... read more »
Close window
Kre-Alkalyn

 

 Als Anfang der 2000er-Jahre Kre-Alkalyn auf dem Markt für Supplements erschien, ging förmlich ein Raunen durch die Fitness-Szene – denn das Zeitalter des handelsüblichen Creatin Monohydrats schien damit vorbei zu sein. Kre-Alkalyn „schreibe die Geschichte des Kreatins neu“, ließ der Hersteller All American EFX damals verlauten, und etliche Kreatinkonsumenten und -konsumentinnen gaben ihm Recht. Aber funktioniert Kre-Alkalyn wirklich in jeder Hinsicht besser als Creatin Monohydrat? Schließlich hat Kre-Alkalyn das Creatin Monohydrat bis heute nicht vom Markt verdrängt. Lies hier, unter welchen Umständen Kre-Alkalyn tatsächlich von Vorteil ist und wer Kre-Alkalyn kaufen sollte! 

Weiterlesen
Top seller
Ausverkauft
EFX Sports Kre-Alkalyn Powder 220g Dose EFX Sports Kre-Alkalyn Powder 220g
Content 220 Gramm (€13.61 * / 100 Gramm)
€29.95 *
Ausverkauft
Maximum Krea-Genic 120 Kapsel Dose Weider Maximum Krea-Genic
Content 120 Stück (€0.23 * / 1 Stück)
From €27.90 *
Ausverkauft
Olimp Kre Alkalyn 2500 - 120 Kapseln Olimp Kre Alkalyn 2500 - 120 Caps
Content 120 Kapsel(n) (€0.33 * / 1 Kapsel(n))
€39.50 *
Weider Maximum Krea-Genic Powder 554g Dose Weider Maximum Krea-Genic Powder 554g
Content 554 Gramm (€4.91 * / 85 Gramm)
€31.99 *
Ausverkauft
Olimp Kre Alkalyn 1500 - 120 Kapseln Olimp Kre Alkalyn 1500 - 120 Caps
Content 120 Kapsel(n) (€0.16 * / 1 Kapsel(n))
€19.50 *
Ausverkauft
EFX Sports Kre-Alkalyn Powder 100g Dose EFX Sports Kre-Alkalyn Powder 100g
Content 100 Gramm
€19.95 *
Ausverkauft
EFX Sports Kre-Alkalyn 120 Kapseln EFX Sports Kre-Alkalyn
Content 240 Kapsel(n) (€8.31 * / 100 Kapsel(n))
From €19.95 *
Ausverkauft
EFX Kre-Alkalyn PRO - 120 Kapsel Dose EFX Kre-Alkalyn PRO - 120 Caps
Content 120 Kapsel(n) (€27.46 * / 100 Kapsel(n))
€32.95 *
No results were found for the filter!
Ausverkauft
EFX Sports Kre-Alkalyn Powder 220g Dose
EFX Sports Kre-Alkalyn Powder 220g
Content 220 Gramm (€13.61 * / 100 Gramm)
€29.95 *
Ausverkauft
Maximum Krea-Genic 120 Kapsel Dose
Weider Maximum Krea-Genic
Content 120 Stück (€0.23 * / 1 Stück)
From €27.90 *
Ausverkauft
Olimp Kre Alkalyn 2500 - 120 Kapseln
Olimp Kre Alkalyn 2500 - 120 Caps
Content 120 Kapsel(n) (€0.33 * / 1 Kapsel(n))
€39.50 *
Weider Maximum Krea-Genic Powder 554g Dose
Weider Maximum Krea-Genic Powder 554g
Content 554 Gramm (€4.91 * / 85 Gramm)
€31.99 *
Ausverkauft
Olimp Kre Alkalyn 1500 - 120 Kapseln
Olimp Kre Alkalyn 1500 - 120 Caps
Content 120 Kapsel(n) (€0.16 * / 1 Kapsel(n))
€19.50 *
Ausverkauft
EFX Sports Kre-Alkalyn Powder 100g Dose
EFX Sports Kre-Alkalyn Powder 100g
Content 100 Gramm
€19.95 *
Ausverkauft
EFX Sports Kre-Alkalyn 120 Kapseln
EFX Sports Kre-Alkalyn
Content 240 Kapsel(n) (€8.31 * / 100 Kapsel(n))
From €19.95 *
Ausverkauft
EFX Kre-Alkalyn PRO - 120 Kapsel Dose
EFX Kre-Alkalyn PRO - 120 Caps
Content 120 Kapsel(n) (€27.46 * / 100 Kapsel(n))
€32.95 *
Ausverkauft
EFX Kre-Alkalyn Hardcore 120 Kapsel Dose
EFX Kre-Alkalyn Hardcore 120 caps
Content 120 Kapsel(n) (€0.25 * / 1 Kapsel(n))
€29.95 *
Ausverkauft
EFX Sports Kre-Alkalyn 192 caps Limited Dose
EFX Sports Kre-Alkalyn 192 caps Limited
Content 192 Kapsel(n) (€0.13 * / 1 Kapsel(n))
€24.45 *

Kre-Alkalyn: gepuffertes Creatin 

Was ist Kre-Alkalyn? 

Kre-Alkalyn ist eine spezielle Form von Creatin. Sie wurde vom US-Amerikaner Brian Andrews entwickelt, dem Gründer der Marke EFX und Autor verschiedener Publikationen zum Thema Creatin. Offiziell begann die Kre-Alkalyn-Ära am 4. Juni 2002, als Brian Andrews die neue Creatinform unter der Patent-Nr. 6.399.661 zum Patent anmeldete. Seither ist „Kre-Alkalyn®“ eine geschützte Bezeichnung. Ein Jahr später trat Andrews in die All American Nutrition Corporation ein, wo er das Sub-Label „All American EFX“ gründete. Kre-Alkalyn wird bis heute nur unter diesem Label hergestellt (die originale Produktbezeichnung lautet „EFX Kre-Alkalyn®“) und darf von anderen Herstellern nicht verwendet werden – es sei denn, sie haben eine entsprechende Lizenzvereinbarung mit der All American Nutrition Corporation getroffen, so wie das europäische Unternehmen Olimp Laboratories Sp. z o.o. Allerdings hat z. B. die Weider Corporation inzwischen eine eigene Kre-Alkalyn-Variante (Weider Krea-Genic) entwickelt, die sich chemisch genauso verhält wie das originale Kre-Alkalyn von EFX. Kre-Alkalyn ist vornehmlich in Kapselform erhältlich; es gibt inzwischen aber auch Pulverprodukte. 

Was zeichnet Kre-Alkalyn aus? 

Was ist aber nun das Besondere an Kre-Alkalyn, und warum sollten Athleten und Athletinnen statt Creatin Monohydrat vielleicht lieber Kre-Alkalyn kaufen? Um diese Frage zu beantworten, muss man auf die Chemie des Supplements eingehen: Creatin Monohydrat ist chemisch gesehen nicht besonders stabil – es zerfällt in flüssiger Umgebung zu Kreatinin. (Kreatinin ist sozusagen ein Creatin-„Abfallprodukt“, mit dem der Körper nichts anfangen kann. Es wird auch im Wesentlichen für die bekannten Creatin-Nebenwirkungen wie Aufgeblähtsein und Unwohlsein verantwortlich gemacht.) In einem sauren Milieu erfolgt dieser Zerfall besonders schnell, weshalb oral aufgenommenes Creatin immer nur teilweise in der Muskulatur „ankommt“. Ein gewisser Teil wird jedes Mal durch die Magensäure neutralisiert. Bei Kre-Alkalyn handelt es sich nun um eine Creatinform, die mit Natrium verbunden ist. Das Natrium macht das Creatin basisch (sein pH-Wertes erhöht sich von ca. 6,9 auf mindestens 12) – mit der Konsequenz, dass die Magensäure es erst einmal auf Magensäure-Niveau (pH 1–1,5) „herunterregeln“ muss. Durch die so gewonnenen Zeit bleiben die Kreatinmoleküle im Magen viel länger stabil. Das Natrium wirkt somit als eine Art Puffer. Deswegen bezeichnet man Kre-Alkalyn auch als „gepuffertes Creatin“. 

Gepuffertes Creatin hat somit den Vorteil, dass es im Magen nicht so schnell zerfällt, sodass es komplett resorbiert werden kann. Daraus ergibt sich Folgendes:

  1. Oral zugeführtes Kre-Alkalyn kommt komplett der Muskulatur zugute – nichts geht durch vorzeitigen Zerfall verloren. 
  2. Kre-Alkalyn ist folglich effektiver als Creatin Monohydrat. Athleten und Athletinnen, die Kre-Alkalyn supplementieren, können entsprechend mit kleineren Dosierungen (im Vergleich zu Creatin Monohydrat) arbeiten.
  3. Aufgrund der kleineren Dosierungen reduziert sich auch die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen (wie Verdauungsstörungen, Völlegefühl und Unwohlsein).

Unterm Strich ist Kre-Alkalyn also vor allem besser verträglich als Creatin Monohydrat. Des Weiteren fällt auch die Wassereinlagerung, die normalerweise mit einer Creatin-Supplementierung einhergeht, bei Kre-Alkalyn weniger stark aus bzw. sie bleibt praktisch ganz aus. Das KANN ein Vorteil sein – nämlich dann, wenn der geneigte Anwender/die geneigte Anwenderin nicht schwerer werden will (um bei einem bevorstehenden Wettkampf nicht in eine höhere Klasse zu rutschen). Es kann aber auch ein Nachteil sein – wenn der Anwender/die Anwenderin sich auf einen etwas pralleren Look gefreut hat. Was die reine Wirkung angeht – in Bezug auf Kraftleistungen und auf Power im Training – besteht zwischen Creatin Monohydrat und Kre-Alkalyn von EFX kein signifikanter Unterschied.

Kritik 

Jede neue Erfindung hat Befürworter und Kritiker – das gilt natürlich auch für Supplement-Erfindungen wie Kre-Alkalyn. Die Befürworter, zu denen in erster Linie diejenigen gehören, die mit Kre-Alkalyn Profit machen (also Hersteller und deren Kooperationspartner, Händler, werbende Sportler und Influencer), preisen Kre-Alkalyn als hochwirksames neues Top-Supplement an. Ihrer Meinung nach hat Creatin Monohydrat seit 2002 ausgedient. Die Kritiker hingegen weisen darauf hin, dass Kre-Alkalyn eigentlich auch nichts anderes als Creatin Monohydrat ist, und dass es Gramm für Gramm gesehen auch nicht besser wirkt. Zudem steht der etwas besseren Verträglichkeit von Kre-Alkalyn ein deutlich höherer Preis gegenüber, denn natürlich lässt sich All American EFX sein Patent gut bezahlen. 

Es gibt jedenfalls ein paar Kritikpunkte, die nicht von der Hand zu weisen sind:

  1. Kaum stabiler als Creatin Monohydrat
    Es stimmt zwar, dass Creatin im Magen schnell zu Kreatinin zerfällt – aber „schnell“ ist ein relativer Begriff. Eine im Jahr 2007 durchgeführte Studie ergab, dass Creatin Monohydrat in einer sauren Lösung (pH-Wert 1) über 120 Minuten zu 99 Prozent stabil bleibt. Man darf also davon ausgehen, dass bei einer Supplementierung mit normalem Creatin Monohydrat weit über 90 Prozent jeder Portion in der Muskulatur ankommen. Damit ist es fraglich, wie viel effektiver Kre-Alkalyn tatsächlich ist. 

  2. Teures Natrium
    Das Natrium, mit dem Creatin in der Kre-Alkalyn-Formel gepuffert wird, ist Natriumcarbonat – im Grunde also nichts anderes als Backpulver. Backpulver ist kein teurer Rohstoff; trotzdem sind Kre-Alkalyn-Produkte preislich sehr viel höher angesiedelt als Creatin-Monohydrat-Produkte.

  3. Weniger Nebenwirkungen nur aufgrund geringerer Dosierung
    Da das kleinere Nebenwirkungsspektrum von Kre-Alkalyn lediglich mit den kleineren Dosen zusammenhängt, steht die Frage im Raum, ob sich bei einer Creatin-Monohydrat-Kur die Nebenwirkungen nicht auch einfach durch kleinere Dosierungen ausmerzen ließen. Dass die kleineren Dosen dann weniger gut wirksam wären, ist angesichts der doch beachtlichen Säureresistenz von Creatin Monohydrat (siehe 1.) unwahrscheinlich.

Einnahme 

Der Körper kann täglich eine Creatinmenge von etwa 3 g aufnehmen – dementsprechend sind die meisten Kre-Alkalyn-Produkte auch dosiert. Aber Achtung: Weil Kre-Alkalyn-Kapseln nicht nur aus Creatin bestehen, sondern aus Creatin plus Natriumcarbonat, ist die Inhaltsstoffmenge einer Tagesdosis in aller Regel größer als 3 g. Im Produkt Kre-Alkalyn Pro von EFX enthält eine Tagesdosis (3 Kapseln) z. B. 3.600 mg Kre-Alkalyn, davon sind aber nur etwas mehr als 3.000 mg reines Creatin. 

Für Kre-Alkalyn von EFX gilt indes wie für alle anderen creatinhaltigen Supplemente auch, dass die Einnahme mit viel Flüssigkeit, vorzugsweise Wasser, erfolge sollte. Je mehr Wasser mit von der Partie ist, desto besser. Ein volles 0,4-l-Glas beim Kapselschlucken auszutrinken, ist also besser, als nur ein 0,25-l-Glas auszutrinken.

Fazit: Wer sollte Kre-Alkalyn kaufen? 

Kre-Alkalyn hat zunächst einmal dieselbe Anwendungsindikation wie jede andere Creatinform: Es ist ein erlaubtes wirksames Mittel zur Steigerung der körperlichen Leistung im Sport. Somit ist es für alle Athleten und Athletinnen geeignet, die ihre Performance im Training oder im Wettkampf verbessern wollen. Bei der Frage, ob Kre-Alkalyn grundsätzlich empfehlenswerter ist als Creatin Monohydrat, scheiden sich allerdings die Geister. 

Für Kre-Alkalyn sprechen die geringere Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen, die unkompliziertere Einnahme (da Kre-Alkalyn vornehmlich in Kapselform verkauft wird) und das Ausbleiben von Wasserretentionen. Gegen Kre-Alkalyn spricht eigentlich nur der vergleichsweise hohe Preis von EFX-Produkten – und die Tatsache, dass Kre-Alkalyn im Vergleich zu Creatin Monohydrat keine bessere Wirkung hat. Man muss aber nicht unbedingt ein EFX-Produkt kaufen, wenn man Kre-Alkalyn ausprobieren will: Auch die Firma Olimp vertreibt Kapselprodukte mit originalem Kre-Alkalyn (z. B. Olimp Kre Alkalyn 1500, Olimp Kre Alkalyn 2500); das Kre-Alkalyn®-Logo ist jeweils auf der Packung aufgedruckt. Eine andere Alternative sind die Krea-Genic-Produkte von Weider (Weider Maximum Kre-Genic 120 Kapseln, Weider Maximum Kre-Genic Powder 554 g). Sie sind ebenfalls „gepuffert“ und haben die gleichen Vorzüge wie die Kre-Alkalyn-Produkte von EFX. 

Wer sollte also Kre-Alkalyn kaufen? Athleten und Athletinnen, die einen empfindlichen Magen bzw. eine anfällige Verdauung haben und die die Unkompliziertheit von Kapselprodukten (im Vergleich zu Pulverprodukten) schätzen. Diese Athleten und Athletinnen dürfen dann aber keine Sparfüchse sein. 

Viewed